Angebote zu "Ziele" (56 Treffer)

Kategorien

Shops

der selfpublisher 19, 3-2020, Heft 19, Septembe...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"der selfpublisher" - Deutschlands 1. Selfpublishing-Magazin Selfpublisher sind immer auf der Suche. Nach neuen Lesern. Nach Infos, wie sie ihre Bücher noch attraktiver machen. Und nach Dienstleistern, die ihnen helfen, diese Ziele erfolgreich umzusetzen. Mit dem neuen Magazin "der selfpublisher" bringen wir zusammen, was zusammengehört: Selfpublisher und Dienstleister. Interviews, Analysen und Umfragen dienen der Orientierung. Gestaltete Anzeigen und Textanzeigen bieten Dienstleistern die Chance, sich fachgerecht und zielgenau zu präsentieren. 2020 erscheint "der selfpublisher" im 5. Jahrgang; Auflage dieser Ausgabe: 4.000 Exemplare. Erscheinungstermine: "der selfpublisher" erscheint alle drei Monate, jeweils zum 10. des betreffenden Monats (März, Juni, September, Dezember). Herausgeber: Selfpublisher-Verband e. V. Verlag: Uschtrin Verlag, Inning am Ammersee Preise: Jahresabonnement Print 2020: 30 Euro (Inland; inkl. Versand), 38 Euro (Ausland; inkl. Versand). Einzelheft, Printfassung: 7,90 Euro zzgl. Versand; PDF/E-Book: 4,99 Euro Sie möchten im selfpublisher inserieren? Unsere Mediadaten finden Sie auf der Website des Uschtrin Verlags und auf der Autorenwelt (im Footer). Weitere Informationen sowie Auszüge aus den Artikeln der jeweils aktuellen Ausgabe finden Sie auf unserer Website.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Benchmarketing als Instrument der strategischen...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn man an die Spitze will, hat es sich schon immer bewährt, sich am Er folg anderer zu orientieren. Der oberste Grundsatz von Benchmarking heißt daher: Lernen von den Besten . Benchmarking bedeutet, die eigenen Produkte, Prozesse, Strategien etc. mit denen der besten Unternehmen zu vergleichen und daraus zu lernen. Dafür müssen die Best Practices , mit denen überdurchschnittliche Wettbewerbs vorteile nachhaltig geschaffen werden können, gezielt identifiziert, auf die eigenen Belange angepasst und umgesetzt werden. Wichtig ist es, Bench mar king zu einem ständigen Prozess im eigenen Unternehmen zu etablieren, um damit langfristig in allen Unternehmensbereichen Verbesserungen zu erzielen und sich so im Wettbewerb behaupten zu können. Die Autorin gibt einen Einblick in die historische Entwicklung der Methode Benchmarking und zeigt deren Bedeutung, Nutzen, Vorteile und Ziele sowie deren Grenzen und Nachteile auf. Der Leser erhält einen Überblick über die zahlreichen Bench mar king-Formen, die strukturierte Vorgehensweise eines Benchmarking-Pro zes ses sowie die Eignung dieses Werkzeuges im Rahmen der strategischen Planung. Weiterhin wird die Bedeutung von Benchmarking in deutschen Un ter nehmen anhand eines Vergleiches zweier Umfragen aus den Jahren 1999 und 2005 aufgezeigt. Dieses Buch ist ein Leitfaden für alle zukünftigen An wen der der Management-Methode Benchmarking.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Translationspolitik für Regional- oder Minderhe...
79,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein sinnvolles Entwicklungsmodell ist für die Nachvollziehbarkeit und Begründung translationspolitischer Entscheidungen unumgänglich. Dieses Modell sollte einerseits die allgemeinen Ziele zum Schutz einer Regional- oder Minderheitensprache und andererseits die Erkenntnisse der Translationswissenschaft sowie die Best-Practices der Translationsindustrie berücksichtigen. Von diesen Annahmen ausgehend leitet der Autor mithilfe des aus dem Organisationsmanagement stammenden Reifegradmodells mögliche Entwicklungslinien für die vielfältigen Bereiche der Translationspolitik ab. Zudem entwickelt er ein umfangreiches Evaluierungsverfahren: das Translation Policy Metrics-Modell (TPM). Die exemplarische Umsetzung dieses Modells erfolgt am Beispiel des Minderheitengebietes Südtirol anhand zweier Umfragen, mehrerer persönlicher Gespräche mit Führungspersönlichkeiten im Bereich Übersetzen sowie durch Prüfen der bestehenden Gesetzesquellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Translationspolitik für Regional- oder Minderhe...
115,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein sinnvolles Entwicklungsmodell ist für die Nachvollziehbarkeit und Begründung translationspolitischer Entscheidungen unumgänglich. Dieses Modell sollte einerseits die allgemeinen Ziele zum Schutz einer Regional- oder Minderheitensprache und andererseits die Erkenntnisse der Translationswissenschaft sowie die Best-Practices der Translationsindustrie berücksichtigen. Von diesen Annahmen ausgehend leitet der Autor mithilfe des aus dem Organisationsmanagement stammenden Reifegradmodells mögliche Entwicklungslinien für die vielfältigen Bereiche der Translationspolitik ab. Zudem entwickelt er ein umfangreiches Evaluierungsverfahren: das Translation Policy Metrics-Modell (TPM). Die exemplarische Umsetzung dieses Modells erfolgt am Beispiel des Minderheitengebietes Südtirol anhand zweier Umfragen, mehrerer persönlicher Gespräche mit Führungspersönlichkeiten im Bereich Übersetzen sowie durch Prüfen der bestehenden Gesetzesquellen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Das Ende der Euromantik
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieses Buch liest sich über weite Strecken wie ein Enthüllungsroman. Enthüllt werden kaum bekannte Fakten zur Krise der Europäischen Union. Der Untersuchung liegen umfangreiche Recherchen zugrunde.  Roland Vaubel versucht zu erklären, weshalb die 'Euromantik' einer weit verbreiteten Ernüchterung gewichen ist. Er kritisiert die Politik der Europäischen Zentralbank, den Marsch in die Haftungsunion, die Verletzung des Rechts und die Zuwanderungspolitik. Er zeigt anhand von Umfragen, dass die europapolitischen Akteure andere Zielvorstellungen als die Bürger haben, und fordert eine stärkere demokratische Kontrolle.Die Kritik mündet in konkrete Vorschläge, wie Europa wieder ein Erfolgsmodell werden kann. Der Inhalt - War der Euro wirklich der Preis für die Wiedervereinigung? - Wie ist die Politisierung der EZB zu erklären? - Wie konnte es zu der Haftungsunion kommen? - Sind Beschränkungen der Freizügigkeit ökonomisch zu rechtfer tigen? - Haben die Europapolitiker andere Ziele als die Bürger? Der AutorRoland Vaubel hat von 1984 bis 2016 Wirtschaftspolitik und Politische Ökonomie an der Universität Mannheim gelehrt. Davor war er ordentlicher Professor an der Erasmus Universität Rotterdam und unterrichtete als Gastprofessor an der University of Chicago. Seit 1993 gehört er dem Wissenschaftlichen Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums an. Er ist seit 1991 Mitglied der international besetzten European Constitutional Group, die wiederholt Vorschläge für die Reform der EU veröffentlicht hat. Vaubel hat früher selbst bei der EU-Kommission gearbeitet und wurde von ihr in eine hochrangige Studiengruppe berufen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Tourismus in Namibia
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, 238 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim Durchsehen verschiedenster Reisekataloge wurde mir klar, dass die südafrikanischen Länder als touristische Ziele sehr gefragt sind, wobei besonders Namibia als abenteuerversprechendes, mit einer atemberaubenden Landschaft versehenes Land angepriesen wird. Durch die Lektüre von H. Martin 'Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste' und der Biographie von E. Kosakow 'Lockruf der Wüste', wuchs mein Interesse, die ehemalige Kolonie des Deutschen Reiches näher kennenzulernen. Der Besuch einer Multimediashow 'Südliches Afrika' in Bad Homburg im Herbst 2002 bestärkte meinen Entschluss, die Examensarbeit über Namibia unter dem Schwerpunkt Tourismus zu schreiben. In der Zeit vom 21.12.02 bis zum 8.01.03 hatte ich die Gelegenheit, Namibia zu besuchen und eigene Erhebungen in Form von Befragungen der Touristen und Einheimischen durchzuführen. Zu Beginn der Arbeit wird in Kapitel 2 zunächst der Begriff 'Tourismus' näher erläutert und sowohl auf die Entwicklung des Tourismus als auch auf die Entwicklung innerhalb der Tourismusforschung eingegangen. Des Weiteren wird dann der speziell für Namibia zutreffenden Entwicklungstourismus beschrieben. Anschliessend werden in Kapitel 3 die natur- und kulturgeographischen Grundlagen des Tourismus in Namibia analysiert, die die wichtigste Voraussetzung des heute bestehenden Tourismus bilden. Im folgenden Kapitel wird dann der Tourismus in Namibia mit seiner Entwicklung und seiner heutigen Struktur näher beleuchtet. Eigene empirische Untersuchungen in Form von Umfragen und Interviews werden innerhalb der Darstellung des Tourismus miteinbezogen. Um die Problematik des namibischen Tourismus verstehen zu können, um daraus schliesslich in Kapitel 6 Lösungsansätze zu gewinnen,

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Online-Umfragen als Werkzeuge der Sozial- und M...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Veranstaltung: Master IT-Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Befragung ist die am häufigsten verwendete Methode bei Sozial- und Marktforschungen. Mit der stetigen Zunahme der Anzahl der Haushalte mit Internet werden auch verstärkt Online-Befragungen eingesetzt. Die Anzahl der Haushalte mit Internet hat sich seit 2001 von 37% auf 79% erhöht. Damit ist eine kritische Masse erreicht worden. Denn durch die starke Verbreitung sowie homogene Verteilung der Internetnutzer an der Gesamtbevölkerung können nun zuverlässig repräsentative Stichproben ermittelt werden. Durch die Wandlung der Gesellschaft gewinnt die Methode der Online-Befragung an Bedeutung. Die Gesellschaft interagiert verstärkt im Internet zum Beispiel mittels sozialer Medien. Allein die Anzahl der Minuten, die ein Internetnutzer durchschnittlich mit der Nutzung des Internets verbringt, hat sich seit 2001 bis zum Jahre 2016 um 492% erhöht. Internetuser waren 2016 im Schnitt 128 Minuten am Tag im Internet. Die Aufgabenstellung des Moduls 'Web-basierte Applikationen' beinhaltet die Erstellung bzw. Entwicklung einer Online-Umfrage. Diese Aufgabenstellung wird in drei Abhandlungen angegangen. Gegenstand dieser ersten Abhandlung sind die theoretischen Grundlagen zu Online-Umfragen. Dazu werden für diese Abhandlung die folgenden Ziele gesetzt: . Darstellung der Aspekte einer Befragung . Definition 'Online-Umfrage' . Konkrete Erstellung einer Online-Umfrage . Aufstellung der notwendigen Auswertungen nach der Durchführung der Online-Umfrage Um eine konkrete Online-Umfrage erstellen zu können, wird im nächsten Kapitel zuerst ein Szenario (Bundestagswahlen 2017 in Deutschland) präsentiert. Anschliessend werden die Grundlagen zu Befragungen mit der Definition der 'Online-Umfrage' erläutert. Darauffolgend findet die konkrete Erstellung der Online-Umfrage statt. Im fünften Kapitel werden dann die notwendigen Auswertungen nach der Durchführung der Online-Umfrage erörtert. Damit soll geklärt werden, welche Auswertungen und Ergebnisse nach der Datenerhebung mittels einer Online-Umfrage notwendig sind. Abschliessend findet im letzten Kapitel eine kritische Würdigung statt und wird ein Ausblick auf die weitere Vorgehensweise gegeben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Der Stellenwert von Sportunterricht in Österrei...
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sonstiges, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Gesamtnote kam aufgrund der Präsentation der Arbeit zustande. Die Arbeit selbst wurde mit einem Sehr Gut beurteilt., Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Stellenwert des Sportunterrichts aus Sicht der Schüler und Schülerinnen einer österreichischen und amerikanischen Schule. Im ersten Kapitel werden dazu zunächst beide verglichenen Schulen vorgestellt und ein Überblick über ihre Geschichte gegeben. Das zweite Kapitel beleuchtet im Vordergrund die Bedeutung, Ziele und mögliche Gründe, warum es Sportunterricht an Schulen eigentlich gibt. Weiters wird die Organisation des Sports für 14-18-Jährige näher betrachtet. Schliesslich folgt die eigentliche Forschung, die mittels Umfragen an beiden Schulen durchgeführt wurde. Im Kapitel Nummer fünf wird das Ergebnis der Forschung präsentiert. Jede Frage wird einzeln ausgewertet, analysiert und graphisch aufbereitet. Abschliessend werden die gesammelten Ergebnisse interpretiert und mögliche Änderungsvorschläge für eine Steigerung des Stellenwertes des Sportunterrichts an österreichischen Schulen unterbreitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
(Lokale) Agenda 21
85,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Studie stellt die Agenda 21 vor, die auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Jahre 1992 in Rio de Janeiro als politisches Aktionsprogramm beschlossen wurde. Anhand von Umfragen in Städten untersucht der Autor den Umsetzungsstand der (Lokalen) Agenda 21 auf kommunaler Ebene in Deutschland. Ausgehend von den gefundenen Ergebnissen prüft er anschliessend, inwieweit das in dem Rio-Dokument angelegte Konzept der nachhaltigen Entwicklung im europäischen und deutschen Recht umgesetzt worden ist. Fragen zu dessen Verhältnis zum Umwelt(völker)-, Verfassungs-, Kommunal- und Baurecht stehen dabei im Mittelpunkt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass das Nachhaltigkeitsprinzip in zahlreichen Normen seinen Niederschlag gefunden hat, eine weitergehende rechtliche Ausgestaltung aber wünschenswert ist. Aus dem Inhalt: Inhalt und Ziele von Agenda 21 und Lokaler Agenda - Umsetzungsstand der (Lokalen) Agenda 21 - Rechtliche Auswirkungen der Agenda 21: Nachhaltigkeit im Umweltrecht - Partizipation nach dem Verfassungsrecht - Nachhaltiges Städtebaurecht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot