Angebote zu "Tourismus" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Employer Branding für KMU
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

David Hanußek erforscht die Bedeutung von internationalen Kontakten und die Kreation einer Arbeitgebermarke für die Gewinnung von Arbeitskräften in kleineren und mittleren Unternehmen (KMU). Auf Grundlage von Umfragen bei Arbeitgebern in der Region Nordschwarzwald zeigt er, dass die Attraktivität eines Arbeitgebers vor allem von dessen Flexibilität in der Gestaltung des Arbeitsumfeldes und dessen Innovationsfähigkeit abhängt. Gerade KMU haben oft nicht die Mittel, sich mit einer Arbeitgebermarke auch international richtig zu positionieren. Im Wettbewerb um Arbeitskräfte ist daher die Region entscheidend: Politik, Tourismus- und Stadtmarketing, Industrie-, Handels- sowie Handwerkskammern sollten hier Hand in Hand arbeiten, um über die Region und die Gesamtheit der Unternehmen auch das einzelne Unternehmen attraktiv zu machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Nachhaltiger Tourismus in Quebec
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachhaltigkeit hat sich fest in den heutigenSprachgebrauch integriert und soll als holistischessektorübergreifendes Konzept ein Umdenken hin zuökonomischen, ökologischen und sozialen Prinzipienbewirken. Doch ist nachhaltige Entwicklung vereinbarmit den Zielen des stetig wachsendenFremdenverkehrssektors? Welche Maßnahmen ergreifenTourismusdestinationen im Sinne des nachhaltigenTourismus und wie nehmen die Besucher dieseBemühungen wahr? Die Autorin Christina Schubert gibt einführend einenÜberblick über die Begriffe Nachhaltigkeit und Nachhaltiger Tourismus , insbesondere in Bezug aufKanada und Quebec. Darauf aufbauend analysiert siedie Umsetzung von nachhaltigem Tourismus in einemNationalpark und zwei künstlichen Erlebniswelten derProvinz. Grundlage ihrer fundierten Untersuchungbilden Interviews mit den verantwortlichen Managernsowie Umfragen unter den Besuchern. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger derTourismusbranche, an Verbände und Institutionen fürnachhaltige Entwicklung sowie an Wissenschaftler,Politiker, Unternehmer und Privatpersonen, dieNachhaltigkeit als wichtige Prämisse für langfristigtragfähige Entscheidungen verstehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
MTB-Tourismus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Der zunehmende Wettbewerb im Tourismus zwingt viele Anbieter zur Spe zialisierung auf bestimmte Marktsegmente wie beispielsweise den Sport tourismus. Eine besonders interessante Zielgruppe für diese Anbieter sind Mountainbiker, weil sie überdurchschnittlich kaufkräftig sind und besonders häufig verreisen. Dabei kommen für Mountainbiker sowohl Kurzurlaube in den deutschen Mittelgebirgen in Frage als auch längere Aufenthalte im Aus land. Insbesondere Wintersportregionen können mit dieser Zielgruppe ihre Auslastung von Frühjahr bis zum Herbst verbessern. Welche Ansprüche Mountainbiker an Regionen, Strecken, Wegweisung und Unterkünfte haben und für wen sich die Spezialisierung auf Mountainbiker lohnt, wird in diesem Buch geklärt. Dazu wurden in drei Umfragen über 1.300 Mountainbiker zu ihren Wünschen und Ansprüchen befragt. Das Buch richtet sich an Gastgeber, die sich auf Mountainbiker spezialisieren wollen, Entscheidungsträger aus Tourismusorganisationen, Sportreiseanbieter und Wissenschaftler aus dem Bereich Sporttourismus.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Tourismus in Namibia
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, 238 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim Durchsehen verschiedenster Reisekataloge wurde mir klar, dass die südafrikanischen Länder als touristische Ziele sehr gefragt sind, wobei besonders Namibia als abenteuerversprechendes, mit einer atemberaubenden Landschaft versehenes Land angepriesen wird. Durch die Lektüre von H. Martin 'Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste' und der Biographie von E. Kosakow 'Lockruf der Wüste', wuchs mein Interesse, die ehemalige Kolonie des Deutschen Reiches näher kennenzulernen. Der Besuch einer Multimediashow 'Südliches Afrika' in Bad Homburg im Herbst 2002 bestärkte meinen Entschluss, die Examensarbeit über Namibia unter dem Schwerpunkt Tourismus zu schreiben. In der Zeit vom 21.12.02 bis zum 8.01.03 hatte ich die Gelegenheit, Namibia zu besuchen und eigene Erhebungen in Form von Befragungen der Touristen und Einheimischen durchzuführen. Zu Beginn der Arbeit wird in Kapitel 2 zunächst der Begriff 'Tourismus' näher erläutert und sowohl auf die Entwicklung des Tourismus als auch auf die Entwicklung innerhalb der Tourismusforschung eingegangen. Des Weiteren wird dann der speziell für Namibia zutreffenden Entwicklungstourismus beschrieben. Anschliessend werden in Kapitel 3 die natur- und kulturgeographischen Grundlagen des Tourismus in Namibia analysiert, die die wichtigste Voraussetzung des heute bestehenden Tourismus bilden. Im folgenden Kapitel wird dann der Tourismus in Namibia mit seiner Entwicklung und seiner heutigen Struktur näher beleuchtet. Eigene empirische Untersuchungen in Form von Umfragen und Interviews werden innerhalb der Darstellung des Tourismus miteinbezogen. Um die Problematik des namibischen Tourismus verstehen zu können, um daraus schliesslich in Kapitel 6 Lösungsansätze zu gewinnen,

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Windenergieanlagen und Tourismus. Konfliktfeld ...
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Klima- und Umweltpolitik, Note: 2,3, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft - Forschungsstelle für Umweltpolitik), Veranstaltung: HS: Einführung in das öffentliche Umweltmanagement, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Für zahlreiche Küstenregionen Deutschlands ist der Tourismus ein zentraler Bestandteil der Wirtschaft. In besonderen Gebieten wie z.B. auf den Inseln Rügen und Sylt stellt er sogar die einzige verlässliche Einnahmequelle dar und stellt die meisten Arbeitsplätze der Region. Wie stellt sich die Situation dar, wenn in den Bereichen ausserhalb der 12 Seemeilen-Zone, der Ausschliesslichen Wirtschaftszone, Windparks errichtet werden, wie dies in der Offshorestrategie der Bundesregierung vorgesehen ist? Die zentrale Frage für Bürger und Unternehmer ist: Gibt es bei Errichtung von Windparks eine Korrelation zwischen der Anzahl der aufgestellten Windenergieanlagen und dem Tourismus? Lassen sich Touristen von den Windparks abschrecken und verlegen sie ihren Urlaub an andere Urlaubsorte? Die vorliegende Hausarbeit untersucht diese Fragestellung anhand verschiedener Studien, Umfragen und Untersuchungen. Am Beispiel des Offshore-Windparks Butendiek, welcher rund 40 km westlich von Sylt in der Nordsee errichtet werden soll, wird der Überlegung nachgegangen, wie Offshore-Windpark als touristische Sehenswürdigkeiten vermarktet werden können. Fachleute unterscheiden zwischen On- und Offshore-Windparks, wobei Onshore-Windparks an Land und Offshore-Windparks auf See lokalisiert sind. Da die Potentiale (u.a. verfügbare Standorte) bei Onshore-Windparks weitgehend ausgeschöpft sind, bezieht sich das Beispiel auf einen Offshore-Windpark, weil hier zukünftig die grössten Entwicklungen erwartet werden können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Tourismus in Namibia
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, 238 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim Durchsehen verschiedenster Reisekataloge wurde mir klar, dass die südafrikanischen Länder als touristische Ziele sehr gefragt sind, wobei besonders Namibia als abenteuerversprechendes, mit einer atemberaubenden Landschaft versehenes Land angepriesen wird. Durch die Lektüre von H. Martin 'Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste' und der Biographie von E. Kosakow 'Lockruf der Wüste', wuchs mein Interesse, die ehemalige Kolonie des Deutschen Reiches näher kennenzulernen. Der Besuch einer Multimediashow 'Südliches Afrika' in Bad Homburg im Herbst 2002 bestärkte meinen Entschluss, die Examensarbeit über Namibia unter dem Schwerpunkt Tourismus zu schreiben. In der Zeit vom 21.12.02 bis zum 8.01.03 hatte ich die Gelegenheit, Namibia zu besuchen und eigene Erhebungen in Form von Befragungen der Touristen und Einheimischen durchzuführen. Zu Beginn der Arbeit wird in Kapitel 2 zunächst der Begriff 'Tourismus' näher erläutert und sowohl auf die Entwicklung des Tourismus als auch auf die Entwicklung innerhalb der Tourismusforschung eingegangen. Des Weiteren wird dann der speziell für Namibia zutreffenden Entwicklungstourismus beschrieben. Anschliessend werden in Kapitel 3 die natur- und kulturgeographischen Grundlagen des Tourismus in Namibia analysiert, die die wichtigste Voraussetzung des heute bestehenden Tourismus bilden. Im folgenden Kapitel wird dann der Tourismus in Namibia mit seiner Entwicklung und seiner heutigen Struktur näher beleuchtet. Eigene empirische Untersuchungen in Form von Umfragen und Interviews werden innerhalb der Darstellung des Tourismus miteinbezogen. Um die Problematik des namibischen Tourismus verstehen zu können, um daraus schliesslich in Kapitel 6 Lösungsansätze zu gewinnen, bedarf es zunächst einer Analyse der bestehenden touristischen Nachfrage und Angebote, dargestellt an den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Namibias. Dabei wird vor allem der Schwerpunkt auf das touristische Angebot gelegt, das exemplarisch an der Stadt Swakopmund dargestellt wird. Im Anschluss daran werden die Auswirkungen des Tourismus auf das Land und seine Einwohner beschrieben. Im letzten Kapitel werden die Chancen und Risiken des Tourismus anhand der vorher gewonnenen Ergebnisse aufgezeigt und Ideen für einen nachhaltigen Tourismus miteinbezogen, der dazu dienen soll, ökonomische und ökologische Aspekte zu vereinbaren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Aufwertung zentraler Wohnbereiche in Wolfsburg
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Durch den voranschreitenden Bevölkerungsrückgang und das Älterwerden der Bevölkerung in Deutschland schrumpfen die Städte in Zukunft zunehmend. Dieser Transformationsprozess zeigt sich derzeit in Ostdeutschland schon grossräumig und in Westdeutschland noch punktuell. Dabei liegt das Hauptaugenmerk jedoch auf Grosswohnsiedlungen. Dass die Innenstädte diesem Wandel ebenso unterzogen sind und sein werden, ist Anlass zur weiteren Auseinandersetzung mit der Innenstadtentwicklung in Wolfsburg. Wolfsburg, in Niedersachsen, ist eine relativ junge Stadt, die erst 1938 entstanden ist. Ein Bevölkerungsrückgang und eine Überalterung der Bevölkerung sind prognostiziert. ¿Stadt im Grünen¿ ist ihr Slogan. Das Wohnen im Grünen ist in Wolfsburg fast überall möglich und wird nach Umfragen von den Bewohnern als positiv bewertet. Das Potential der Wolfsburger Innenstadt liegt darin, dass zentral und gleichzeitig im Grünen gewohnt werden kann. Dagegen entsprechen die kleinen Wohnungen der Innenstadt aus den 40er ¿ 60er Jahren nicht mehr den heutigen Standards und Ansprüchen. Darüber hinaus kann die Nachfrage nach familiengerechtem Wohnraum in der Innenstadt, aufgrund der Wohnungsgrössen, nicht erfüllt werden. Ausserdem wird der Vorteil der Nähe zur Einkaufs- und Kulturachse ¿Porschestrasse¿ wird nicht ausreichend genutzt. Der Anteil der Alleinstehenden über 60-jährigen Personen beträgt in der Innenstadt bis zu 33%. Auchdie Zahl der Alleinstehenden ohne Kinder ist mit bis zu 88% sehr hoch. Es besteht die Gefahr der zukünftigen Leere durch Überalterung. Der Imagewandel Wolfsburgs von der industriellen Wohnstadt zum Innovations- und Erlebniszentrum, sowie der Wandel der Wirtschaftsstruktur zur Dienstleistungsgesellschaft, zeigen sich nur punktuell. So ist die Stadtentwicklung auf Grossprojekte mit weitem Ruf nach aussen in Bezug auf Wirtschaft und Tourismus fokussiert. Die neuen Wohnansprüche eines Innovations- und Erlebniszentrums werden dabei nicht betrachtet. Ziel ist es, durch ein Umbaukonzept, die Wohnsituation zentraler Wohnbereiche in der Innenstadt für die Wolfsburger Bevölkerung aufzuwerten. Dabei soll der Überalterung der Innenstadt und der damit zusammenhängenden Gefahr der zukünftigen Leere, durch eine Mischung der Bevölkerungsstruktur entgegengewirkt werden. Dies soll durch Umbaumassnahmen und Verbesserung des Wohnumfeldes gelingen und somit die Attraktivität gesteigert werden und ein breiteres Angebot von Wohnraum für Familien mit [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Tourismus in Namibia
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Fremdenverkehrsgeographie, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, 238 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim Durchsehen verschiedenster Reisekataloge wurde mir klar, dass die südafrikanischen Länder als touristische Ziele sehr gefragt sind, wobei besonders Namibia als abenteuerversprechendes, mit einer atemberaubenden Landschaft versehenes Land angepriesen wird. Durch die Lektüre von H. Martin 'Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste' und der Biographie von E. Kosakow 'Lockruf der Wüste', wuchs mein Interesse, die ehemalige Kolonie des Deutschen Reiches näher kennenzulernen. Der Besuch einer Multimediashow 'Südliches Afrika' in Bad Homburg im Herbst 2002 bestärkte meinen Entschluss, die Examensarbeit über Namibia unter dem Schwerpunkt Tourismus zu schreiben. In der Zeit vom 21.12.02 bis zum 8.01.03 hatte ich die Gelegenheit, Namibia zu besuchen und eigene Erhebungen in Form von Befragungen der Touristen und Einheimischen durchzuführen. Zu Beginn der Arbeit wird in Kapitel 2 zunächst der Begriff 'Tourismus' näher erläutert und sowohl auf die Entwicklung des Tourismus als auch auf die Entwicklung innerhalb der Tourismusforschung eingegangen. Des Weiteren wird dann der speziell für Namibia zutreffenden Entwicklungstourismus beschrieben. Anschließend werden in Kapitel 3 die natur- und kulturgeographischen Grundlagen des Tourismus in Namibia analysiert, die die wichtigste Voraussetzung des heute bestehenden Tourismus bilden. Im folgenden Kapitel wird dann der Tourismus in Namibia mit seiner Entwicklung und seiner heutigen Struktur näher beleuchtet. Eigene empirische Untersuchungen in Form von Umfragen und Interviews werden innerhalb der Darstellung des Tourismus miteinbezogen. Um die Problematik des namibischen Tourismus verstehen zu können, um daraus schließlich in Kapitel 6 Lösungsansätze zu gewinnen,

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Aufwertung zentraler Wohnbereiche in Wolfsburg
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Durch den voranschreitenden Bevölkerungsrückgang und das Älterwerden der Bevölkerung in Deutschland schrumpfen die Städte in Zukunft zunehmend. Dieser Transformationsprozess zeigt sich derzeit in Ostdeutschland schon großräumig und in Westdeutschland noch punktuell. Dabei liegt das Hauptaugenmerk jedoch auf Großwohnsiedlungen. Dass die Innenstädte diesem Wandel ebenso unterzogen sind und sein werden, ist Anlass zur weiteren Auseinandersetzung mit der Innenstadtentwicklung in Wolfsburg. Wolfsburg, in Niedersachsen, ist eine relativ junge Stadt, die erst 1938 entstanden ist. Ein Bevölkerungsrückgang und eine Überalterung der Bevölkerung sind prognostiziert. ¿Stadt im Grünen¿ ist ihr Slogan. Das Wohnen im Grünen ist in Wolfsburg fast überall möglich und wird nach Umfragen von den Bewohnern als positiv bewertet. Das Potential der Wolfsburger Innenstadt liegt darin, dass zentral und gleichzeitig im Grünen gewohnt werden kann. Dagegen entsprechen die kleinen Wohnungen der Innenstadt aus den 40er ¿ 60er Jahren nicht mehr den heutigen Standards und Ansprüchen. Darüber hinaus kann die Nachfrage nach familiengerechtem Wohnraum in der Innenstadt, aufgrund der Wohnungsgrößen, nicht erfüllt werden. Außerdem wird der Vorteil der Nähe zur Einkaufs- und Kulturachse ¿Porschestraße¿ wird nicht ausreichend genutzt. Der Anteil der Alleinstehenden über 60-jährigen Personen beträgt in der Innenstadt bis zu 33%. Auchdie Zahl der Alleinstehenden ohne Kinder ist mit bis zu 88% sehr hoch. Es besteht die Gefahr der zukünftigen Leere durch Überalterung. Der Imagewandel Wolfsburgs von der industriellen Wohnstadt zum Innovations- und Erlebniszentrum, sowie der Wandel der Wirtschaftsstruktur zur Dienstleistungsgesellschaft, zeigen sich nur punktuell. So ist die Stadtentwicklung auf Großprojekte mit weitem Ruf nach außen in Bezug auf Wirtschaft und Tourismus fokussiert. Die neuen Wohnansprüche eines Innovations- und Erlebniszentrums werden dabei nicht betrachtet. Ziel ist es, durch ein Umbaukonzept, die Wohnsituation zentraler Wohnbereiche in der Innenstadt für die Wolfsburger Bevölkerung aufzuwerten. Dabei soll der Überalterung der Innenstadt und der damit zusammenhängenden Gefahr der zukünftigen Leere, durch eine Mischung der Bevölkerungsstruktur entgegengewirkt werden. Dies soll durch Umbaumaßnahmen und Verbesserung des Wohnumfeldes gelingen und somit die Attraktivität gesteigert werden und ein breiteres Angebot von Wohnraum für Familien mit [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot