Angebote zu "Simone" (7 Treffer)

Wissenschaftliche Umfragen (Engel, Uwe Bartsch,...
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber, Sachbuch / Sprache: Deutsch / Verlag: Campus Verlag GmbH / Autor: Engel, Uwe Bartsch, Simone Schnabel, Christiane Vehre, Helen / Seitenanzahl: 366 / Erscheinungsjahr: 2012

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Dec 7, 2018
Zum Angebot
Wissenschaftliche Umfragen (Engel, Uwe Bartsch,...
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber, Sachbuch / Sprache: Deutsch / Verlag: Campus Verlag GmbH / Autor: Engel, Uwe Bartsch, Simone Schnabel, Christiane Vehre, Helen / Seitenanzahl: 366 / Erscheinungsjahr: 2012

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Dec 3, 2018
Zum Angebot
Wissenschaftliche Umfragen als Buch von Uwe Eng...
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftliche Umfragen:Methoden und Fehlerquellen Uwe Engel, Simone Bartsch, Christiane Schnabel, Helen Vehre

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Wissenschaftliche Umfragen als eBook Download v...
€ 29.90
Angebot
€ 24.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 29.90 / in stock)

Wissenschaftliche Umfragen:Methoden und Fehlerquellen Uwe Engel, Simone Bartsch, Christiane Schnabel, Helen Vehre

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Wissenschaftliche Umfragen
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftliche Umfragen sind ein unverzichtbares Instrument in der empirischen Sozialforschung. Sie beeinflussen die öffentliche Meinung und Entscheidungen in vielen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft. So unverzichtbar Umfragen sind, so fehleranfällig sind sie aber auch - durch die Art der Fragen oder auch durch ausgefallene Antworten. Das Buch geht auf die aktuelle Entwicklung vom Telefon zum Internet als Befragungsmedium ein. Anhand eines groß angelegten Access Panels, das heißt Adresspools befragungsbereiter Personen, führt es in Anlage, Methoden, mögliche Fehlerquellen und Ergebnisauswertung bei der Durchführung von Umfragen ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot
Sinnereignisse in Todesnähe
€ 79.95 *
ggf. zzgl. Versand

In Todesnähe werden Menschen oft mit intensivem Bilderleben konfrontiert. Das Wissen darüber hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Dass uns in Todesnähe Bilder entgegen kommen, ist nicht allein für die Betroffenen selbst bedeutsam, sondern ebenso für jene, die sie begleiten. Visionäre Erfahrungen sind Sinnereignisse, die Wirklichkeitssphären miteinander verbinden. Sie halten zusammen, was auseinanderzubrechen droht. Und sie unterstützen die Kommunikation über Dinge, für die einem die Worte fehlen. Auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes und Erfahrungsberichten aus einer Umfrage bei Klinikseelsorger(innen) betrachtet die vorliegende Studie die unterschiedlichen Erlebnisformen erstmals in ihrer Zugehörigkeit zu einem einzigen Erlebnisspektrum und fragt nach dem Sinn des Erlebten und den Möglichkeiten spiritueller Begleitung. Das Buch versteht sich als Beitrag zur aktuellen Diskussion um Bedeutung und Aufgabe von Spiritual Care. Es zeigt, weshalb es für eine angemessene spirituelle Begleitung wichtig ist, mit den verschiedenen Formen visionären Erlebens vertraut zu sein, und wie die Begleitpersonen dazu beitragen können, ihr Sinnpotenzial zu erschließen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot
WAS BLEIBT - Konzepte für den Umgang mit Künstl...
€ 24.00 *
ggf. zzgl. Versand

Prägnant ´´was bleibt´´ hieß ein Symposium, das der Künstlerbund Baden-Württemberg am 25. Oktober 2014 in der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe abhielt. Der Titel war ein selbstbewusstes Statement, schließlich war er nicht als Frage formuliert. Die vorliegende Publikation bündelt nun die Vorträge und Referate der Tagung und erweitert sie um die Ergebnisse einer Umfrage des Künstlerbundes. Die Frage, was bleibt, wurde in ihr auch auf eine werkimmanente Weise gestellt. Die Mitglieder des Künstlerbundes Baden-Württemberg sollten die Arbeit nennen, die sie für ihr OEuvre maßgeblich halten und die sie überdauern soll. Die Bildstrecke dieser Werke ist eine Begegnung mit Vertrautem, aber auch voller Neuentdeckungen. Die künstlerische Produktion steigt heute stetig an und niemand produziert gerne für das Vergessen. Museen und öffentliche Sammlungen jedoch kommen mit Schenkungen und Nachlässen an ihre personellen und räumlichen Grenzen. Doch vielleicht steckt in dieser Gemengelage nur ein vermeintlicher Konflikt. Nachzulesen sind in diesem Tagungsband die Beiträge von Kunsthistorikern wie Wolfgang Ullrich, Museumsdirektoren wie Pia Müller-Tamm und Uwe Degreif, aber auch Künstler und Juristen kommen zu Wort, so dass eine differenzierte Sicht auf das Thema entsteht. Ergänzt wird die Veröffentlichung des Künstlerbundes Baden-Württemberg durch wichtige Adressen für eine weiterreichende Auseinandersetzung mit dem für Künstlerinnen und Künstler existentiellen Thema.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot