Angebote zu "Five" (3 Treffer)

Abenteuer Leben - Täglich Wissen - Der USA-Supe...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

McDonalds, Burger King, Kentucky Fried Chicken - die großen US-Fastfoodketten kennt jeder! Ab sofort bekommen sie auch hierzulande Konkurrenz - von den ´Five Guys´. Die sind laut diverser Umfragen angeblich die beste Burgerkette der USA. Nix wird tiefgefroren, alles ist frisch zubereitet. ´Abenteuer Leben täglich´ schickt Chefkoch Dirk Hoffmann auf Geheimnissuche - was macht diesen Burger so besonders?

Anbieter: Maxdome
Stand: 11.07.2019
Zum Angebot
Various - Chop Chop Boom
15,50 €
Sale
9,92 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(1953-57 ´United´) (63:12/24) Chicago Gesangsgruppen: DANDELIERS, HORNETS, STROLLERS, DRAKES, PALMS, FIVE CHANGES. mit The Hornets, The Five Chances, The Palms, The Strollers & The Drakes United´s Doowop-Katalog enthält eine beeindruckende Fülle von Gesangsaufnahmen. Wenige verkauften viel über die Grenzen von Chcago hinaus und so viele bleiben seltene Unklarheiten. Diese CD sammelt die Seiten, die auf dem Label des Unternehmens veröffentlicht wurden. Die Dandeliers waren die überzeugendste Gruppe und die kommerziell erfolgreichsten Labels, da ihr ´Chop Chop Boom´ im April 55 die nationalen Charts erreichte und in der R&B-Umfrage von Billboard den zehnten Platz erreichte. Die Hornets wurden 88 berühmt, als eine original United 45 für 18.000 Dollar an einen Sammler verkauft wurde. Lonesome Baby´ s/w´I Can´t Believe´ gibt es jetzt für viel weniger und vom Original-Masterband. Diese Seiten zeichnen sich nicht nur durch ihre Unklarheit, sondern auch durch ihre Qualität aus, United verwendete die besten Session-Musiker, die in den besten Räumlichkeiten aufgenommen wurden (Universal Recording), bekam die talentiertesten Gruppen und benutzte großen Produktionssinn. Enthält 24 Songs, darunter viele bisher unveröffentlichte.(2015/Klondike) 13 Tracks Wenn Cheap Trick aus dem Nichts kam Rockford, Illinois 1977 mit ihrem übercoolen Debüt, selbstbetitelt Album konnten müde alte Stadion-Rocker nur mit Horror und Angst. Dieses mutige, aber nervöse Herumtollen von mächtigem Pop würde dazu führen. Auswirkungen auf die Musikwelt für kommende Generationen. Niemand hatte einen Sound, der Beatles, Badfinger und The Who mit einem so viel Volumen und Intensität und mit fest in der Wange sitzender Zunge. Cheap Trick´s Auftritt im Rockford Armory 1977 erobert die Band im ihr urtümliches Bestes, ein raues, lautes Experiment in der Rock and Roll-Unterklasse ein Höhepunkt des Anti-Klischees mit zwei Fingern bis hin zu jedem der sorgt sich. Eine wunderschöne Momentaufnahme der Band als gläubige Protagonisten von wildem Pop, einer brutal aufregenden Marke, die solche wie von Steve Albini (Big Black), Sonic Youth, MX80 Sound et al , Klondike präsentiert die gesamte WXRT-FM-Übertragung von Cheap Trick, live bei das Rockford Armory, Illinois am 8. Oktober 1977. professionell neu gemasterte Originalsendung mit Background Linern und seltener Archivierung Fotos.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 21.06.2019
Zum Angebot
The Flairs - The Ultimate Flairs (feat.Richard ...
15,95 €
Reduziert
10,21 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(ACE Records)) 29 Tracks 1953-63 - 12-seitiges Booklet Die unverzichtbare CD für die Liebhaber von L.A.´s führender Doo-Wop Gesangsgruppe - den Flairs - sowohl im eigenen Namen als auch in anderer Form. Die Flairs wurden unter eigenem Namen und unter Pseudonymen aufgenommen, wie aus dem beiliegenden Tracklisting ersichtlich ist - dies ist das erste Mal, dass sie alle auf einer CD zusammengefasst sind. Dies ist die originale Flair-Gruppe mit Richard Berry als Hauptdarsteller. Für Plattenfirmenbesitzer war es in den 50er Jahren oft üblich, eine Gesangsgruppe nach einem Ihrer Labels benennen zu lassen. Die Familie Bihari, Eigentümer der Modern Gruppe von Etiketten, waren da keine Ausnahme. Sie hatten das Label Flair 1953 mit einem Hang zum Hillbilly gegründet, beschlossen dann aber, das musikalische Spektrum des Labels um Blues und R&B zu erweitern. Was gibt es Besseres, als eine Gesangsgruppe namens Flairs als Schaufenster für das Flair-Label zu haben? Die Flairs wurden geboren und entwickelten sich zu einer der angesehensten Gesangsgruppen der West Coast Doo Wop Szene. Ace hat FLAIRS Tracks schon früher im Rahmen der sechsbändigen Umfrage von Modern Vocal Groups´´ (CDCHD 698 / 723 / 741 / 764 / 783 / 817) veröffentlicht, aber jetzt ist es an der Zeit, dem Output der Gruppe eine CD zu widmen, sowohl unter ihrem eigenen Namen als auch unter einigen Pseudonymen. Bestehend aus Richard Berry, Cornel Gunter, Obie Jessie, Peter Fox und Beverly Thompson, gründeten sich die Flairs Ende 1952, während viele der Mitglieder an der Jefferson High School in Los Angeles waren. Richard Berry war der Hauptsongwriter und Leadsänger der Gruppe, obwohl Cornel Gunter den Lead-Gesang mit Obie Jesse (alias Young Jessie) teilte. Die sechs Single-Veröffentlichungen der Gruppe auf dem Flair-Label sind ebenso enthalten wie Ausflüge, bei denen sie sich als die Hunters und möglicherweise als die Whips ausgaben. Es gab eine Überschneidung der Mitgliedschaft zwischen den Flairs und den Gruppen namens Five Hearts und den Rams, so dass auch ihre Tracks enthalten sind. Jeder Track wurde von Gordon Skadberg von Earlybird Records ausführlich kommentiert. Außerdem werden Tracks aus dem Crown-LP-Ausflug von 1963 gezeigt. Interessanterweise hatte das Crown-Album-Cover ein echtes Fazzio-Malerei´´. Es stellt sich heraus, dass es sich in Wirklichkeit um eine Farbauffrischung des Flairs Original Flair-Labels handelt, das auf dem Cover der CD abgebildet ist. Es war die Gewohnheit der Leute bei Modern, die Tracklistings der frühen Crown-Veröffentlichungen auf die Rückseite von verworfenen LP-Cover-Slicks oder Promo-Material zu schreiben. Viele sind auf der Rückseite von Red Callender´s seltenem Album (Modern LP 1201) abgedruckt, aber das Coverfoto tauchte als Rückseite der Tracklist von ´´Organ Fantasy in Hi-Fi´´ von Betty Staples auf Crown 5023 und auf ein paar LPs von Eddie Gomez auf! Nach der Aufnahme einer faszinierenden Kombination aus Balladen und Up-Tempo-Items trennte sich die Gruppe nach ein paar Jahren. Jeder der Leadsänger hat es geschafft, eine ziemlich gute Karriere zu machen. Richard Berry schrieb und nahm weiter auf, darunter das Wahrzeichen Louie Louie Louie´´ mit den Pharaonen auf dem Label Flip. Seine Solo-Bemühungen und als Anführer der Pharaonen sind auf CDCH 355 Richard Berry ´´Get Out Of The Car´´ sowie CDCHD 977 Richard Berry ´´Have ´Louie´ Will Travel´´ zu hören. Cornel Gunter fuhr mit späteren Flairs-Gruppen auf Modern (hinter seiner Schwester Shirley) und mit den Ermines auf Loma fort. Er hatte auch eine dreijährige Zusammenarbeit mit den weltberühmten Coasters des Labels Atco. Obie Jessie hatte auch eine erfolgreiche Solokarriere als Young Jessie und auch er hatte einen Zauber bei den Coasters. Seine Soloausgabe ist in CDCHD 607 Young Jessie ´´I´m Gone´´ zu sehen. Später wurde der Name Flairs von Platters Manager Buck Ram wiederverwendet. Seine Gruppe hatte andere Mitglieder als die ursprüngliche Gruppe und änderte dann ihren Namen zu den Flares und hatte den Hit´Foot Stompin´. Die Aufnahmen dieser Gruppe sind auf The Flares ´´Footstomping´´ (CDCHD 841) erhältlich. Was die ursprüngliche Gruppe angeht, wären sie eher in den 60er als in den 50er Jahren gegründet worden, hätten sie wahrscheinlich den Namen ´´Supergruppe´´ erhalten. Hier, zum ersten Mal in einer legitimen CD-Neuauflage, sind die besten Aufnahmen der Gruppe. Wie Gordon Skadberg in seinen Notizen sagt - sie waren das Ultimative! Von Peter Gibbon

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 21.06.2019
Zum Angebot