Angebote zu "Damals" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Zeitreisen auf Zeit
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seid gegrüßt, edle Damen und Recken! Es ist mir eine Freude, euch hier zu erblicken! So tretet doch näher und nehmet Teil an dem Treiben hier! Feuerspuckende Gaukler, wagemutige Ritter, kräuterkundige Hexen und frohlockende Musikanten: All dies könnt ihr hier erleben! So oder so ähnlich hat es wohl schon jeder gehört, der bereits ein Mittelalterfest besucht hat sei es auf einer Burg, auf einem Altstadtfest oder einem Weihnachtsmarkt. Ein Herold, der die Massen unterhält, ein Schauspiel, das begeistert, und Verkaufsstände, mit fast allem, was das Herz begehrt, ziehen ein breites Publikum an.Interessant ist auf solchen Veranstaltungen, dass Schausteller und Verkäufer gleichermaßen nicht nur während der Öffnungszeiten in mittelalterliche Kleidung schlüpfen und versuchen, ein ebensolches Leben vorzustellen. Selbst wenn die Besucher nicht mehr anwesend sind, bleiben die Akteure in ihrer Gewandung und leben bestmöglich auf mittelalterliche Weise. Diese Studie geht den Gründen für das gelebte Mittelalter nach. Im Vordergrund stehen die Akteure, die sich bewusst mit dem Mittelalter beschäftigen und ihre Freizeit nach mittelalterlichem Vorbild gestalten, indem sie aktiv an Mittelalterveranstaltungen teilnehmen (beispielsweise als Ritter, Nonne, Narr oder Bauer), um sich für einige Zeit dem Trubel der Gegenwart zu entziehen oder den Besuchern darzustellen, wie man damals lebte, oder indem sie sich im privaten Fähigkeiten aneignen (Weben, Schmieden) und Gegenstände (Holzgeschirr, Rüstungen) anschaffen, die sie mit dem Mittelalter konnotieren. Im Zentrum der Untersuchung steht die Frage, warum sich Menschen vorübergehend in eine andere Zeit versetzen. Warum machen sie sich solche Mühen, ihre eigene Kleidung, ihre Möbel und ihre Instrumente selbst zu fertigen oder sich eine alte Technik anzueignen? Warum verzichten sie bewusst auf den Luxus des 21. Jahrhunderts?Mit teilnehmender Beobachtung, Umfragen und einem Interview wird in der vorliegenden Arbeit nachgespürt, was die Beweggründe sind und welche Faszination sich dahinter verbirgt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die kommende Euro-Katastrophe
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mit grossem Jubel wurde vor 10 Jahren der Euro begründet und im Jahr 2002 endgültig eingeführt - und das, obwohl damals laut Umfragen 90 Prozent der Bevölkerung gegen die neue Währung waren. Und tatsächlich scheint der Euro kein Erfolgsmodell zu sein. Die europäische Währung entwickelt sich zunehmend zu einem Sprengstoff, der Europa auseinanderzureissen droht. Durch die Abschaffung angepasster nationaler Währungen bauen sich seit der Euroeinführung immer grössere Spannungen in Europa auf – Spannungen, die den Euro am Ende zerbrechen lassen und uns in eine unvorstellbare Finanzkatastrophe zwingen werden. Günter Hannich stellt in seinem Buch die Fakten dar und zeigt dem Leser, warum diese Entwicklung unausweichlich ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Praxis der Umfrageforschung
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch basiert im wesentlichen auf dem Studienkurs 'Umfrageforschung und Sekundäranalyse von Umfragedaten (am Beispiel des ALLBUS)' (Dreifachkurseinheit 3606), den ich für die FernUniversität/Gesamthochschule in Hagen verfasst habe. Während sich die erste Auflage des Buches, die 1985- ebenfalls in Folge eines Studienkurses für die FernUniversität/Gesamthochschule Hagen - in der Reihe der Teubner Studienskripten zur Soziologie erschienen ist, sehr auf die damals noch recht junge Allgemeine Bevölkerungsum frage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) konzentriert hatte, soll mit der zweiten, vollständig überarbeiteten Auflage versucht werden, die mit dem ALLBUS mittlerweile gemachten Erfahrungen auf eine breitere Basis zu stellen und damit für die Umfrageforschung allge meinere Gültigkeit zu beanspruchen. Nicht der ALLBUS ist das Thema des Buches, sondern die Umfrageforschung. Es geht mir darum, am Beispiel eines etablierten und weit ver breiteten Forschungsprogramms der empirischen Sozialforschung sowie seiner der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglichen Daten und Forschungsergebnisse Möglichkeiten und Probleme der empirischen Umfrageforschung vorzustellen und zu diskutieren. Dennoch werden wir beim Lesen an vielen Stellen und immer wieder auf den ALLBUS stossen, und die Erstellung des Buches (wie auch des Studienkurses) wäre mir- schon lange nicht mehr direkt mit dem ALLBUS, aber schon lange mit Umfragen und Umfragefor schung beschäftigt - nicht möglich gewesen ohne die uneinge schränkte und motivierende Unterstützung einer Reihe von Kollegin nen und Kollegen, die sich täglich mit dem ALLBUS zu beschäftigen hatten oder haben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Zeitreisen auf Zeit: Eine empirische Analyse de...
24,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Seid gegrüsst, edle Damen und Recken! Es ist mir eine Freude, euch hier zu erblicken! So tretet doch näher und nehmet Teil an dem Treiben hier! Feuerspuckende Gaukler, wagemutige Ritter, kräuterkundige Hexen und frohlockende Musikanten: All dies könnt ihr hier erleben!' So oder so ähnlich hat es wohl schon jeder gehört, der bereits ein Mittelalterfest besucht hat - sei es auf einer Burg, auf einem Altstadtfest oder einem Weihnachtsmarkt. Ein Herold, der die Massen unterhält, ein Schauspiel, das begeistert, und Verkaufsstände, mit fast allem, was das Herz begehrt, ziehen ein breites Publikum an. Interessant ist auf solchen Veranstaltungen, dass Schausteller und Verkäufer gleichermassen nicht nur während der Öffnungszeiten in mittelalterliche Kleidung schlüpfen und versuchen, ein ebensolches Leben vorzustellen. Selbst wenn die Besucher nicht mehr anwesend sind, bleiben die Akteure in ihrer Gewandung und leben bestmöglich auf mittelalterliche Weise. Diese Studie geht den Gründen für das gelebte Mittelalter nach. Im Vordergrund stehen die Akteure, die sich bewusst mit dem Mittelalter beschäftigen und ihre Freizeit nach mittelalterlichem Vorbild gestalten, indem sie aktiv an Mittelalterveranstaltungen teilnehmen (beispielsweise als Ritter, Nonne, Narr oder Bauer), um sich für einige Zeit dem Trubel der Gegenwart zu entziehen oder den Besuchern darzustellen, wie man damals lebte, oder indem sie sich im privaten Fähigkeiten aneignen (Weben, Schmieden) und Gegenstände (Holzgeschirr, Rüstungen) anschaffen, die sie mit dem Mittelalter konnotieren. Im Zentrum der Untersuchung steht die Frage, warum sich Menschen vorübergehend in eine andere Zeit versetzen. Warum machen sie sich solche Mühen, ihre eigene Kleidung, ihre Möbel und ihre Instrumente selbst zu fertigen oder sich eine alte Technik anzueignen? Warum verzichten sie bewusst auf den Luxus des 21. Jahrhunderts? Mit teilnehmender Beobachtung, Umfragen und einem Interview wird in der vorliegenden Arbeit nachgespürt, was die Beweggründe sind und welche Faszination sich dahinter verbirgt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die kommende Euro-Katastrophe
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit großem Jubel wurde vor 10 Jahren der Euro begründet und im Jahr 2002 endgültig eingeführt - und das, obwohl damals laut Umfragen 90 Prozent der Bevölkerung gegen die neue Währung waren. Und tatsächlich scheint der Euro kein Erfolgsmodell zu sein. Die europäische Währung entwickelt sich zunehmend zu einem Sprengstoff, der Europa auseinanderzureißen droht. Durch die Abschaffung angepasster nationaler Währungen bauen sich seit der Euroeinführung immer größere Spannungen in Europa auf – Spannungen, die den Euro am Ende zerbrechen lassen und uns in eine unvorstellbare Finanzkatastrophe zwingen werden. Günter Hannich stellt in seinem Buch die Fakten dar und zeigt dem Leser, warum diese Entwicklung unausweichlich ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Praxis der Umfrageforschung
41,11 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch basiert im wesentlichen auf dem Studienkurs 'Umfrageforschung und Sekundäranalyse von Umfragedaten (am Beispiel des ALLBUS)' (Dreifachkurseinheit 3606), den ich für die FernUniversität/Gesamthochschule in Hagen verfasst habe. Während sich die erste Auflage des Buches, die 1985- ebenfalls in Folge eines Studienkurses für die FernUniversität/Gesamthochschule Hagen - in der Reihe der Teubner Studienskripten zur Soziologie erschienen ist, sehr auf die damals noch recht junge Allgemeine Bevölkerungsum frage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) konzentriert hatte, soll mit der zweiten, vollständig überarbeiteten Auflage versucht werden, die mit dem ALLBUS mittlerweile gemachten Erfahrungen auf eine breitere Basis zu stellen und damit für die Umfrageforschung allge meinere Gültigkeit zu beanspruchen. Nicht der ALLBUS ist das Thema des Buches, sondern die Umfrageforschung. Es geht mir darum, am Beispiel eines etablierten und weit ver breiteten Forschungsprogramms der empirischen Sozialforschung sowie seiner der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglichen Daten und Forschungsergebnisse Möglichkeiten und Probleme der empirischen Umfrageforschung vorzustellen und zu diskutieren. Dennoch werden wir beim Lesen an vielen Stellen und immer wieder auf den ALLBUS stoßen, und die Erstellung des Buches (wie auch des Studienkurses) wäre mir- schon lange nicht mehr direkt mit dem ALLBUS, aber schon lange mit Umfragen und Umfragefor schung beschäftigt - nicht möglich gewesen ohne die uneinge schränkte und motivierende Unterstützung einer Reihe von Kollegin nen und Kollegen, die sich täglich mit dem ALLBUS zu beschäftigen hatten oder haben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Zeitreisen auf Zeit: Eine empirische Analyse de...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Seid gegrüßt, edle Damen und Recken! Es ist mir eine Freude, euch hier zu erblicken! So tretet doch näher und nehmet Teil an dem Treiben hier! Feuerspuckende Gaukler, wagemutige Ritter, kräuterkundige Hexen und frohlockende Musikanten: All dies könnt ihr hier erleben!' So oder so ähnlich hat es wohl schon jeder gehört, der bereits ein Mittelalterfest besucht hat - sei es auf einer Burg, auf einem Altstadtfest oder einem Weihnachtsmarkt. Ein Herold, der die Massen unterhält, ein Schauspiel, das begeistert, und Verkaufsstände, mit fast allem, was das Herz begehrt, ziehen ein breites Publikum an. Interessant ist auf solchen Veranstaltungen, dass Schausteller und Verkäufer gleichermaßen nicht nur während der Öffnungszeiten in mittelalterliche Kleidung schlüpfen und versuchen, ein ebensolches Leben vorzustellen. Selbst wenn die Besucher nicht mehr anwesend sind, bleiben die Akteure in ihrer Gewandung und leben bestmöglich auf mittelalterliche Weise. Diese Studie geht den Gründen für das gelebte Mittelalter nach. Im Vordergrund stehen die Akteure, die sich bewusst mit dem Mittelalter beschäftigen und ihre Freizeit nach mittelalterlichem Vorbild gestalten, indem sie aktiv an Mittelalterveranstaltungen teilnehmen (beispielsweise als Ritter, Nonne, Narr oder Bauer), um sich für einige Zeit dem Trubel der Gegenwart zu entziehen oder den Besuchern darzustellen, wie man damals lebte, oder indem sie sich im privaten Fähigkeiten aneignen (Weben, Schmieden) und Gegenstände (Holzgeschirr, Rüstungen) anschaffen, die sie mit dem Mittelalter konnotieren. Im Zentrum der Untersuchung steht die Frage, warum sich Menschen vorübergehend in eine andere Zeit versetzen. Warum machen sie sich solche Mühen, ihre eigene Kleidung, ihre Möbel und ihre Instrumente selbst zu fertigen oder sich eine alte Technik anzueignen? Warum verzichten sie bewusst auf den Luxus des 21. Jahrhunderts? Mit teilnehmender Beobachtung, Umfragen und einem Interview wird in der vorliegenden Arbeit nachgespürt, was die Beweggründe sind und welche Faszination sich dahinter verbirgt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot