Angebote zu "Standards" (6 Treffer)

Umfrage
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch vermittelt theoretische Grundlagen und praxisnahe Kenntnisse zu wissenschaftlichen Umfragen. Mit Hilfe dieser Kenntnisse kann der Leser Umfragen sowohl kritisch beurteilen als auch Fragebögen selbst nach den gültigen wissenschaftlichen Standards erstellen. Damit wird dem in den letzen Jahren zunehmenden Problem mangelnder Gültigkeit und Zuverlässigkeit von Befragungsdaten entgegengewirkt. Der Schwerpunkt liegt auf Hinweisen zur Formulierung von Fragen und zur Konstruktion von Fragebögen, daneben werden aber auch viele andere Probleme behandelt, wie z.B. Fragen des Forschungsdesigns oder der Planung und Durchführung der Feldarbeit. Neben postalischen, persönlichen und telefonischen Befragungen werden auch Online- und Mixed-Mode-Befragungen erläutert. Das Buch schließt die Lücke zwischen allgemeinen Lehrbüchern zur empirischen Sozialforschung einerseits und speziellen Lehr- und Handbüchern zur Datenanalyse andererseits. Einführung in die Methoden und Techniken der quantitativen Befragung, die es praxisnah und gleichzeitig methodenkritisch insbesondere Anfängern erleichtert, selbst ein Umfrageprojekt durchzuführen, und die es den Konsumenten von Befragungsergebnissen leichter macht, die Methoden der Datengewinnung nachvollziehen und die Qualität der Ergebnisse zu beurteilen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot
Soziodemographische Standards für Umfragen in E...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(17,99 € / in stock)

Soziodemographische Standards für Umfragen in Europa: Jürgen H. P. Hoffmeyer-Zlotnik, Uwe Warner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Rich Media eLearning: Grundlagen, Standards, Ma...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,99 € / in stock)

Rich Media eLearning: Grundlagen, Standards, Marktübersicht Learning Management Systeme und eLearning Umfrage: Jörg Hehl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Rich Media eLearning: Grundlagen, Standards, Ma...
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rich Media eLearning: Grundlagen, Standards, Marktübersicht Learning Management Systeme und eLearning Umfrage:Akademische Schriftenreihe. 3. Auflage. Jörg Hehl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Barney Kessel - Live At The Jazz Mill Vol.2 (CD)
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2018/Modern Harmonic) Mehr ungeerdetes Band von einer Jazz-Ikone! Dieser zweite Band von Jazz Mill Aufnahmen zeigt Barney an der Spitze seines Spiels. Wieder einmal interpretieren Kessel und die Jazz Millers (Pianist Pete Jolly, Drummer Art Kile und Bassist Gene Stoffell) eine Vielzahl von Standards aus dem Great American Songbook und jedes Arrangement dient der Demonstration der hervorragenden Chops und der kollektiven Kreativität der Gruppe. In ´´Mean to Me´´, einem Vintage-Standard aus dem Jahr 1929, einer Hochgeschwindigkeits-Wiedergabe von Harold Arlens ´´Let´s Fall in Love´´, dem Riff-Titel ´´Godchild´´ und anderen, demonstrieren Kessel und die Jazz Millers hervorragende Chops und kollektive Kreativität. Dank Jack Miller, einem jungen Phoenix-Audiophilen, bewaffnet mit seiner Knight-Blockflöte, können wir heute die Kunst eines der außergewöhnlichsten Musiker des Jazz erleben und genießen. Das ist Barney in seiner Salatzeit, als er alle großen Jazz-Umfragen anführte und sich zu einem der wichtigsten Gitarristen dieser oder einer späteren Ära entwickelte. Erhältlich auf blauem Vinyl oder CD, beide mit Liner Notes des bekannten Jazz-Autors Jim Carlton! Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 17.07.2018
Zum Angebot
Die Energiewirtschaft ist weiblich ? Warum nich...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Textprobe:Kapitel 5, Frauenförderung als Instrument von Gender Diversity:Im folgenden Kapitel werden konkrete Frauenförderungsinstrumente vorgestellt. Dabei werden die Einsatzmöglichkeiten bei den Personalmanagementprozessen Beschaffung, Personalbindung und Personalentwicklung untersucht. Im Hinblick auf die Personal-bindung gemäß der in Abschnitt 4.3.3 vorgenommenen Definition werden hier die Themenfelder Work-Life-Balance und Familienfreundlichkeit separat betrachtet.5.1, Frauenförderungsmaßnahmen in der Personalbeschaffung:In diesem Abschnitt werden Frauenförderungsmaßnahmen zum einen bei der Personalakquisition und zum anderen bei der Personalauswahl beschrieben.5.1.1, Themenfeld PersonalakquisitionBei der Personalakquisition bieten sich den Unternehmen verschiedene, nachfolgend dargestellte Wege, gezielt an Frauen heranzutreten.Employer Branding ermöglicht es dem Unternehmen, ein frauenfreundliches Image an die Zielgruppe zu transportieren, um so für Arbeitssuchende zum Arbeitgeber erster Wahl zu werden. Dazu bedient es sich der Werkzeuge aus der Öffentlichkeitsarbeit wie Anzeigenkampagnen, Werbefilme und entsprechendes Informationsmaterial als Print oder auf der Webseite. In Bezug auf die Attraktivität eines Arbeitgebers haben Frauen andere Präferenzen als Männer. Sie legen Wert auf eine interessante Tätigkeit, während Männern das Einstiegsgehalt und die Gehaltsentwicklung wichtiger sind. Dies bestätigt eine Umfrage von McKinsey und e fellows.net. Für Frauen zählt, dass sich das Unternehmen für Umwelt und Gesellschaft engagiert. Sie achten auf hohe ethische Standards. Eine Employer-Branding-Kampagne unter der Flagge der Frauenförderung bietet die Chance, diese Elemente aufzugreifen.Um frühzeitig Frauen als zukünftige Fach- und Führungskräfte anzusprechen, haben Unternehmen die Möglichkeit, an Schülerinnen und Studentinnen heranzutreten. Beim Girl?s Day, einer deutschlandweiten Initiative, gewinnen Mädchen einen Tag lang einen Einblick in traditionelle Männerberufe und informieren sich über Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Zusammenarbeit mit Hochschulen ist ein weiterer Weg, junge Frauen anzusprechen. Neben Fachvorträgen oder gemeinsamen Forschungsvorhaben vermitteln die Betreuung von Abschlussarbeiten und das Angebot an Praktika den Absolventinnen einen Einblick in die Unternehmenskultur und in die Arbeitsbedingungen. Werden diese Projekte von kompetenten Frauen aus dem Unternehmen begleitet, die als Rollenvorbilder wirken, sind sie besonders erfolgreich.Die klassische Stellenausschreibung in Printmedien oder im Internet kann ebenfalls ein frauenfreundliches Image kommunizieren. Stellenangebote müssen geschlechtsneutral formuliert werden, damit sie nach dem AGG diskriminierungsfrei sind. Ausnahmen bestehen nur in Einzelfällen wie beispielsweise bei einer männlichen Schauspielrolle. Die häufig verwendete Formulierung ?Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt? sehen vor allem hochqualifizierte, junge Frauen kritisch. Sie erwarten von einem Arbeitgeber, dass er beide Geschlechter ohne Unterschied behandelt. Durch die Verwendung von weiblichen und männlichen Berufsbezeichnungen und von Bildern können die Unternehmen verdeutlichen, dass Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht sind. Anonyme Bewerbungen verdeutlichen zusätzlich das Bemühen um Gleichbehandlung.5.1.2, Themenfeld Personalauswahl:Frauenförderung im Rahmen der Personalauswahl ist häufig auf die geschlechtsbezogene Gleichbehandlung während des Auswahlverfahrens gerichtet. Ein Auswertungs-bogen, über den Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse anhand verschiedener Kriterien beispielsweise mit Schulnoten bewertet werden, verhindert persönlich gefärbte Einschätzungen. Das gleiche gilt für den Einsatz von Leitfäden bei der Durchführung des Bewerbungsgesprächs oder für situative Verfahren wie Assessment Center. Durch die Anwesenheit von männlichen und weiblichen Beobachtern bei den Gesprächen und Tests lässt sich eine höhere Objektivität erreichen, da eine einseitige, subjektive Wahrnehmung der Bewerber ausgeschlossen wird.Obwohl das Arbeitsentgelt nach der Herzbergschen Zwei-Faktoren-Theorie ein sogenannter Hygienefaktor ist, durch den Unzufriedenheit verhindert werden kann, aber keine Zufriedenheit entsteht, wirkt es sich unmittelbar auf die Arbeitgeberattraktivität aus . Neben der Relation zu den Vergütungsbedingungen der Wettbewerber muss das Entgelt insbesondere mit den übrigen, im Unternehmen gezahlten Gehältern

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2018
Zum Angebot