Angebote zu "Darstellung" (61 Treffer)

Wortbildungskonkurrenzen: Darstellung am Beispi...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(11,99 € / in stock)

Wortbildungskonkurrenzen: Darstellung am Beispiel einer Umfrage zu Diminutiva:1. Auflage. Laura Ostermaier

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Wortbildungskonkurrenzen: Darstellung am Beispi...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(11,99 € / in stock)

Wortbildungskonkurrenzen: Darstellung am Beispiel einer Umfrage zu Diminutiva: Laura Ostermaier

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Erheben, Auswerten und Darstellen von Daten im ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Erheben, Auswerten und Darstellen von Daten im Mathematikunterricht. Statistische Erhebungen einer Umfrage zur Schülersprecherwahl: Raphael Mayer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.05.2018
Zum Angebot
Erheben, Auswerten und Darstellen von Daten im ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Erheben, Auswerten und Darstellen von Daten im Mathematikunterricht. Statistische Erhebungen einer Umfrage zur Schülersprecherwahl:1. Auflage. Raphael Mayer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Erheben, Auswerten und Darstellen von Daten im ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Mathematik - Mathematik als Schulfach, Note: 1,5, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (GWHS) Nürtingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgehend von dem mathematischen Vorwissen der Schüler der Klasse 4a zu der Leitidee Daten und Sachrechnen wurde eine Schülerumfrage zur Schülersprecherwahl 2013 entwickelt und durchgeführt, die versucht hat, den Lebensweltbezug der Schüler mit innermathematischen Inhalten zu vereinen. Die Schüler konnten Erfahrungen mit der Datenerhebung, -darstellung und -auswertung im Bezug auf ihre Lebenswelt - im Kontext der Schülersprecherwahl - sammeln. Im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit stand die Erfahrung der Schüler unterschiedliche graphische Darstellungen am Computer (mit der Software Excel) zu erfassen und zu interpretieren.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Volkspädagogen
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Lassen Sie sich von den Mainstream-Medien nicht vorschreiben, was Sie denken sollen! Aktuelle Umfragen belegen, dass die große Mehrheit der Bevölkerung kein Vertrauen mehr in die Mainstream-Medien hat. Udo Ulfkotte sieht die Schuld dafür bei den Journalisten. Diese wollen ihre Leser und Zuschauer nicht mehr objektiv informieren, sondern politisch korrekt erziehen. Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig - und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: ´´Wir wissen es besser.´´ Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen. Mündige Bürger wollen sich nicht mehr wie kleine Kinder behandeln lassen, denen man erst noch beibringen muss, wie sie über die Probleme in Deutschland und auf der Welt richtig zu denken haben. Udo Ulfkotte spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen: Die Volkspädagogen sind die Feinde der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Gesinnungspolizisten in unser aller Leben einmischen! Dass es hierzu höchste Zeit wird, belegen die zahlreichen unglaublichen Beispiele, die Ulfkotte in diesem Buch zusammengetragen hat. Sie entlarven die scheinheilige Moral und Intoleranz der Volkspädagogen. Und sie zeigen, dass diese Journalisten modernste Erkenntnisse und Techniken der Verhaltensforschung einsetzen, um ihre Leser und Zuschauer zu beeinflussen. Dabei handelt es sich um Methoden, die auch bei Geheimdiensten zum Einsatz kommen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
AfD. Pegida. Gewaltnetze
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

2013 als Protestpartei gegen die Euro-Rettungspolitik gegründet, hat sich die Alternative für Deutschland (AfD) im Laufe von nur zwei Jahren radikalisiert. Nach innerparteilichen Richtungsstreitigkeiten und Machtkämpfen dominiert seit Sommer 2015 der rechtsradikale Flügel. Die Partei ist mittlerweile im EU-Parlament und in den Parlamenten von acht Bundesländern vertreten. Der Politikwissenschaftler Hajo Funke macht mit seiner neuen Studie deutlich, wie sich wichtige Repräsentanten der AfD mit den Hetzern um Pegida oder bekannten Aktivisten des gewaltbereiten Rechtsextremismus verbinden, austauschen und die Radikalisierung der Partei vorantreiben. Der Rechtsruck zeigt sich im Besonderen in der Islamfeindlichkeit und der beabsichtigten Einschränkung der Religionsfreiheit - einem klaren Verfassungsbruch. Die AfD will eine andere Republik. Wer einzelne Reden vom Stuttgarter AfD-Bundesparteitag aufmerksam anhört oder liest, kann nicht umhin, von einem neonazistisch inspirierten völkischen Nationalismus zu sprechen. Dass an die 15 Prozent der Bevölkerung - so die letzten Wahlergebnisse und Umfragen - diese an der Spitze rechtsradikal orientierte Partei wählen würden, macht deutlich, dass ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung den demokratischen Parteien entglitten ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2018
Zum Angebot
Alle Menschen sind gleich. Nur Frauen sind glei...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Rund um das Thema Gleichberechtigung und Gleichbehandlung wird häufig und gerne berichtet. Die Situation zwischen Frauen und Männern steht hier zumeist im Mittelpunkt der Debatte. Die Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) sorgte dafür, dass Frauen in diversen Bereichen bewusst bevorzugt werden. Dasselbe gilt für weitere Gruppen wie beispielsweise Behinderte, Homosexuelle und Ausländer. Zudem schützt das Gesetz vor Diskriminierungen aufgrund des Alters und der Religion, bzw. Weltanschauung. Entgegen der häufig kommunizierten Thesen von Feministinnen befasst sich dieses Buch mit der Diskriminierung von Männern. Die deutschen und europäischen Gesetze wurden in den letzten Jahrzehnten dahingehend angepasst, dass Frauen in keinem Gesetz mehr benachteiligt werden. Gesetzlich verankerte Benachteiligungen von Männern gibt es allerdings zuhauf. Basierend auf diesen gesetzlichen Regelungen, werden in diesem Buch Beispiele von Diskriminierungen aus dem Alltag von Männern beschrieben. Unterstützt werden die Beispiele von aktuellen Statistiken und Umfragen zum Thema Gleichberechtigung in Deutschland. Die Diskriminierung von Männern nimmt einen großen Teil des Buches ein. Zusätzlich werden aber auch Benachteiligungen aufgrund der Behinderung, Rasse, Sexuellen Identität, Religion und Alter unter die Lupe genommen. Dies geschieht, entgegen der üblichen Praxis, nicht aus der Sicht der Minderheit. Vielmehr wird beschrieben, wie die Mehrheit der Gesellschaft durch Minderheitenprivilegierungen auch bewusst benachteiligt werden kann. Das Buch vermittelt den ernsten Inhalt auf humorvolle Art und Weise. Die Beispiele und Situationen sind so beschrieben, dass sich der Leser in ihnen wiederfindet. Dennoch regt das Buch zusätzlich zum Nachdenken an. Der Leser soll sich eine eigene Meinung zum Thema bilden, ohne die Berichterstattung vieler Medien als festgezurrte Fakten zu akzeptieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Online-Umfragen als Werkzeuge der Sozial- und M...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,0, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Veranstaltung: Master IT-Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Befragung ist die am häufigsten verwendete Methode bei Sozial- und Marktforschungen. Mit der stetigen Zunahme der Anzahl der Haushalte mit Internet werden auch verstärkt Online-Befragungen eingesetzt. Die Anzahl der Haushalte mit Internet hat sich seit 2001 von 37% auf 79% erhöht. Damit ist eine kritische Masse erreicht worden. Denn durch die starke Verbreitung sowie homogene Verteilung der Internetnutzer an der Gesamtbevölkerung können nun zuverlässig repräsentative Stichproben ermittelt werden. Durch die Wandlung der Gesellschaft gewinnt die Methode der Online-Befragung an Bedeutung. Die Gesellschaft interagiert verstärkt im Internet zum Beispiel mittels sozialer Medien. Allein die Anzahl der Minuten, die ein Internetnutzer durchschnittlich mit der Nutzung des Internets verbringt, hat sich seit 2001 bis zum Jahre 2016 um 492% erhöht. Internetuser waren 2016 im Schnitt 128 Minuten am Tag im Internet. Die Aufgabenstellung des Moduls Web-basierte Applikationen beinhaltet die Erstellung bzw. Entwicklung einer Online-Umfrage. Diese Aufgabenstellung wird in drei Abhandlungen angegangen. Gegenstand dieser ersten Abhandlung sind die theoretischen Grundlagen zu Online-Umfragen. Dazu werden für diese Abhandlung die folgenden Ziele gesetzt: •Darstellung der Aspekte einer Befragung •Definition Online-Umfrage •Konkrete Erstellung einer Online-Umfrage •Aufstellung der notwendigen Auswertungen nach der Durchführung der Online-Umfrage Um eine konkrete Online-Umfrage erstellen zu können, wird im nächsten Kapitel zuerst ein Szenario (Bundestagswahlen 2017 in Deutschland) präsentiert. Anschließend werden die Grundlagen zu Befragungen mit der Definition der Online-Umfrage erläutert. Darauffolgend findet die konkrete Erstellung der Online-Umfrage statt. Im fünften Kapitel werden dann die notwendigen Auswertungen nach der Durchführung der Online-Umfrage erörtert. Damit soll geklärt werden, welche Auswertungen und Ergebnisse nach der Datenerhebung mittels einer Online-Umfrage notwendig sind. Abschließend findet im letzten Kapitel eine kritische Würdigung statt und wird ein Ausblick auf die weitere Vorgehensweise gegeben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Leben - dank dem Spender - Ergebnisse aus Umfra...
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Transplantierten ginge es durch die lebenslange Einnahme der Immunsuppressiva so schlecht, dass es für sie ein wahres Martyrium sei, von dem dringend abzuraten sei. - So werden Transplantierte häufig dargestellt. Stimmt diese Darstellung? Transplantierte in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren im Sommer 2014 eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen in einer Online-Umfrage wiederzugeben. Die nun vorliegenden Ergebnisse von 203 Transplantierten zeichnen ein völlig anderes Bild. Nur etwa 5% der Transplantierten raten von einer Transplantation ab. Diese Ergebnisse können zwar nicht als repräsentativ bezeichnet werden, zeigen jedoch eine deutliche Tendenz auf. Bisher gibt es im deutschsprachigen Raum keine vergleichbare Studie. Bis repräsentative Zahlen vorliegen, kommt niemand an diesen Ergebnissen vorbei. Dieses Buch ist eine Ergänzung zum zeitgleich erschienenen Buch Dank dem Spender. 20 Transplantierte berichten. Der Autor Klaus Schäfer war 15 Jahre lang Klinikseelsorger in Karlsruhe.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot